Das geplante panorthodoxe Konzil im Frühsommer 2016

In der letzten Delegiertenversammlung 2015 referierte

Pfarrer Dr. Georgios Basioudis

über das Thema

Orthodoxe Traditionen in einer Migrationsgesellschaft und das panorthodoxe Konzil 2016


Fazit: Die heilige Eucharistie und die Synode seien sicher zwei wesentliche Elemente auf der Suche nach Einheit innerhalb der Orthodoxie. Global gesehen werde politisch und darüber hinaus (wirtschaftlich, medial etc.) in der gegenwärtigen Moderne nach Einheit gesucht. Die praktische Einheit der Orthodoxie sei trotz des dogmatischen Konsenses jedoch noch nicht vorhanden, weil es aufgrund der „Autokephalie“, also wegen der Unabhängigkeit der verschiedenen orthodoxen Kirchen,  viel zu lange keine orthodoxen Zusammenkünfte gegeben habe. Das seit 878 n. Chr. nun erste geplante Konzil im Frühsommer 2016 dürfe deshalb nicht zu große Erwartungen wecken, besitze dennoch angesichts der sich wandelnden globalen und gesellschaftlichen Situation eine nicht unerhebliche Bedeutung.

hier

als

Dokument

zurück zu:

AKTUELLES

© ACK Hessen-Rheinhessen 2016

Counter