Fresh Expressions –

Kirchenbildende Projekte außerhalb traditioneller Formen

Wie in jedem Sommer trafen sich im Juni 2015 Vertreterinnen und Vertreter lokaler ACKs mit Delegierten und Vorstand unserer regionalen ACK Hessen-Rheinhessen.

Neben den obligatorischen Berichten aus den anwesenden lokalen ACKs wurden folgende Projekte vorgestellt und diskutiert:

Pastorin Silke Bruckart von der Ev.-methodistischen Kirche Mainz erläuterte zunächst grundsätzlich die Definition sog. Fresh Expressions: „Auf Gott hören – sich der Lebenswelt anderer zuwenden – ihnen liebevoll dienen – das Evangelium verkörpern – andere in die Nachfolge Jesu führen“. Danach stellte sie als konkretes Beispiel dafür das ökumenische Projekt "Gartenfeldplatz" in Mainz vor, eine Kooperation der örtlichen Ev.-methodistischen Kirche, der ev. Kirche und der röm.-kath. Kirche.

Jugendpfarrer Werner Schleifenbaum stellte im Anschluss zusammen mit zwei Mitarbeitern seines Teams ein von der EKHN ausgezeichnetes Jugend-Projekt in Selters vor, das Jugendliche im ganzen Westerwald z. B. in Kinos und Lokalen erreichen möchte und ebenfalls mit den Kriterien von „Fresh Expressions“ arbeitet. Diese Jugendkirche firmiert unter dem Titel „Way to J“.

Abschließend wurde die spannende und offene Frage diskutiert, inwiefern traditionelle kirchliche Strukturen eher förderlich oder  hinderlich sind, um Menschen unserer Zeit mit dem Evangelium zu erreichen. Und welche Rolle die Beziehung zu den traditionellen Kirchen dabei überhaupt noch spielen kann und soll.

zurück zu:

AKTUELLES

© ACK Hessen-Rheinhessen 2016

Counter